Wie man gelöschte Dateien von Android ohne Root wiederherstellt

11. Oktober 2021

Unsere Fotos sind uns ziemlich wichtig und sie zu verlieren kann ein Alptraum sein. Zum Glück gibt es eine einfache Möglichkeit, gelöschte Fotos auf Android ohne Root wiederherzustellen (zusammen mit anderen Daten wie Nachrichten, Videos, Kontakten, usw.).

Die meisten Benutzer denken, dass sie ihr Gerät rooten müssen, um ein Wiederherstellungstool auszuführen. Dies ist ein weit verbreiteter Irrglaube. In diesem Beitrag werden wir Ihnen zeigen, wie Sie gelöschte Videos von Android ohne Root und andere wichtige Datendateien wiederherstellen können.

Teil 1: Warum benötigen die meisten Android-Datenrettungsprogramme Root-Zugriff?

Sie haben vielleicht schon viele Android-Datenwiederherstellungstools gesehen. Damit sie funktionieren, benötigen die meisten von ihnen Root-Zugriff auf dem Gerät. Das liegt daran, dass die Anwendung zur Durchführung der Wiederherstellung eine Low-Level-Interaktion mit dem Gerät durchführen muss. Dies kann auch eine Interaktion mit der Hardware des Geräts (Speichereinheit) beinhalten.

Android-Root-Zugriff für die Datenwiederherstellung

Um zu verhindern, dass ein Android-Gerät von Malware angegriffen wird, und um die Anpassung des Geräts einzuschränken, hat Android bestimmte Einschränkungen vorgenommen. Zum Beispiel folgen die meisten Geräte einem MTP-Protokoll. Gemäß diesem Protokoll können Benutzer keine fortgeschrittene Interaktion mit dem Gerät haben. Um verlorene Dateien wiederherzustellen, ist jedoch eine Anwendung erforderlich, die das Gleiche tut.

Daher verlangen die meisten Datenwiederherstellungsanwendungen Root-Zugriff auf das Gerät. Glücklicherweise gibt es einige Tools, die eine Datenwiederherstellung ohne Root-Zugriff durchführen können. Rooting hat einige Vorteile, aber es bringt auch viele Nachteile mit sich. So erlischt beispielsweise die Garantie eines Geräts. Um dieses Problem zu lösen, suchen viele Nutzer nach einer Möglichkeit, gelöschte Android-Dateien ohne Root wiederherzustellen.

Die Wahrheit ist:

Sie können nicht nur gelöschte Textnachrichten Android ohne Root wiederherstellen, sondern wir zeigen Ihnen auch, wie Sie gelöschte Fotos und Videos von Android ohne Root wiederherstellen können.

Teil 2: Gelöschte Dateien wiederherstellen Android?

Mit Hilfe von Dr.Fone – Datenrettung (Android), können Sie gelöschte Fotos Android wiederherstellen.

Mit diesem bemerkenswerten Datenrettungstool können Sie nicht nur Fotos wiederherstellen, sondern auch verschiedene Arten von Datendateien wie Textnachrichten, Videos, Anrufprotokolle, Dokumente, Audiodateien und vieles mehr. Es ist mit mehr als 6000 verschiedenen Android-Geräten kompatibel und seine Desktop-Anwendung läuft sowohl auf Windows als auch auf Mac.

Wie kann Dr.Fone gelöschte Daten auf Android-Geräten wiederherstellen?

Sie fragen sich vielleicht, wie Dr.Fone – Datenrettung (Android) gelöschte Textnachrichten Android (und andere Dateien) wiederherstellen kann. Die Erklärung ist ziemlich einfach.

Hinweis: Bei der Wiederherstellung von gelöschten Daten unterstützt das Tool nur Geräte vor Android 8.0, oder es stellt die vorhandenen Daten auf dem Android wieder her.

Während des Wiederherstellungsvorgangs setzt das Tool Ihr Gerät vorübergehend automatisch zurück. Dies ermöglicht es, alle High-End-Wiederherstellungsvorgänge durchzuführen, die zur Wiederherstellung Ihrer Daten erforderlich sind. Wenn es die gelöschten Dateien wiederherstellen kann, wird das Gerät automatisch entrootet. Daher bleibt der Status des Geräts intakt und die Garantie erhalten.

Dr.Fone Toolkit kann verwendet werden, um gelöschte Dateien auf Android wiederherzustellen, ohne die Garantie Ihres Geräts zu gefährden. Die Anwendung ist speziell für alle führenden Android-Geräte (wie Samsung S6/S7-Serie) konzipiert.

Teil 3: Wie man gelöschte Dateien einfach wiederherstellt

Die Verwendung dieses erstaunlichen Tools ist ziemlich einfach. Es verfügt über eine benutzerfreundliche Oberfläche und bietet eine extrem sichere Methode zur Wiederherstellung Ihrer gelöschten Dateien.

Mit den folgenden identischen Operationen können Sie dieses Tool verwenden, um die folgenden Aufgaben zu erledigen:

Gelöschte Videos von Android-Handys wiederherstellen
Gelöschte Fotos wiederherstellen
Gelöschte Textnachrichten wiederherstellen Android
Wiederherstellen von gelöschten Kontakten, Anruflisten, Dokumenten, etc. auf Android

 

So ändern oder entfernen Sie die SIM-PIN auf Ihrem iPhone 5s

Für SIM-Karten ist in der Regel eine PIN (Personal Identification Number) erforderlich, um sie zu entsperren und eine Verbindung zu den Mobilfunkbetreibern herzustellen, damit Sie telefonieren und das Internet nutzen können. SIM-PINs sind eine Sicherheitsfunktion, die Unbefugte davon abhält, Ihre SIM-Karte zu benutzen, z. B. wenn Ihr Telefon gestohlen wird oder verloren geht. Manche Menschen möchten diese Funktion jedoch nicht aktivieren, während andere die von ihrem Mobilfunkanbieter zugewiesene Standard-PIN ändern und ihre eigene festlegen möchten. Wenn Sie ein iPhone oder ein iPad besitzen und die SIM-PIN dafür ändern oder entfernen möchten, lesen Sie diese Anleitung und erfahren Sie, wie das geht:

So ändern Sie die SIM-PIN auf Ihrem iPhone 5s

Entriegeln Sie Ihr iPhone oder iPad und öffnen Sie die Einstellungen.

Tippen Sie auf dem Bildschirm „Einstellungen“ auf „Mobilfunk“.

Die Mobilfunkeinstellungen vom iPhone

Tippen Sie anschließend auf SIM PIN.

Wenn sie auf Ihrem iPhone oder iPad nicht aktiviert war, sollten Sie jetzt sehen, dass der Schalter SIM PIN auf Aus steht. Um sie jedoch ändern zu können, muss die SIM-PIN aktiviert sein. Wenn sie also noch nicht eingeschaltet ist, tippen Sie auf sie, um sie zu aktivieren.

Der SIM-PIN-Schalter auf einem iPhone

Tippen Sie anschließend auf „PIN ändern“.

Ihr iPhone oder iPad fragt Sie nach der aktuellen PIN. Geben Sie sie ein und tippen Sie auf „Fertig“.

HINWEIS: Wenn Sie die SIM-PIN nicht kennen, sollten Sie die von Ihrem Mobilfunkanbieter verwendete Standard-SIM-PIN ausprobieren. Wenn dies nicht funktioniert, sollten Sie Ihre SIM-Dokumentation überprüfen, falls Sie diese noch haben, oder Ihren Mobilfunkanbieter um Unterstützung bitten. Wenn Sie dreimal die falsche PIN eingeben, wird die SIM-Karte gesperrt, und Sie können nicht mehr mit Ihrem iPhone/iPad telefonieren oder das Internet nutzen.

Eingeben der aktuellen PIN für die SIM-Karte auf einem iPhone

Geben Sie die neue PIN ein, die Sie für Ihre SIM-Karte verwenden möchten.

iOS fordert Sie auf, die SIM-PIN zu bestätigen, indem Sie sie ein zweites Mal eingeben. Tun Sie dies und tippen Sie auf „Fertig“.

Bestätigen einer neuen SIM-PIN auf einem iPhone

Von nun an entsperrt Ihr iPhone oder iPad die SIM-Karte beim Hochfahren nur noch, wenn Sie die neue PIN eingeben, die Sie eingerichtet haben.

So entfernen Sie die SIM-PIN auf Ihrem iPhone 5s

Es ist nicht möglich, die SIM-PIN vollständig zu entfernen. Sie können sie jedoch deaktivieren, damit Sie nicht bei jedem Start Ihres iPhone oder iPad zur Eingabe der SIM-PIN aufgefordert werden. Gehen Sie dazu zu Einstellungen -> Mobilfunknetz -> SIM-PIN und deaktivieren Sie den SIM-PIN-Schalter.

Deaktivieren der SIM-PIN auf einem iPhone

Anschließend werden Sie von Ihrem iPhone oder iPad aufgefordert, die aktuelle PIN einzugeben, um die SIM-Karte zu entsperren. Wenn Sie fertig sind, drücken Sie auf „Fertig“.

Eingeben der SIM-PIN zum Entsperren der SIM-Karte auf einem iPhone

Das war’s schon! Von nun an werden Sie beim Starten Ihres iPhones oder iPads nicht mehr nach der SIM-PIN gefragt.

Verwenden Sie eine SIM-PIN auf Ihrem iPhone oder iPad?

Die SIM-PIN kann eine gute Sicherheitsmaßnahme sein, wenn Sie Ihre SIM-Karte vor unbefugtem Zugriff schützen möchten. Das gilt jedoch nur, wenn Sie eine eigene PIN festlegen, die sich von der Standard-PIN Ihres Mobilfunkanbieters unterscheidet. Auch wenn es nicht empfohlen wird, ziehen es manche Leute vor, diese Funktion überhaupt nicht zu aktivieren. Verwenden Sie eine benutzerdefinierte SIM-PIN auf Ihrem iPhone/iPad?

Interdiction aux fonctionnaires russes

26. Januar 2021

Interdiction aux fonctionnaires russes de détenir de la cryptoconnaissance

Les fonctionnaires du gouvernement russe doivent se débarrasser de tout bien numérique avant le 1er avril, indique une lettre du ministère du travail.

Le ministère russe du travail a informé les responsables des organismes gouvernementaux fédéraux et locaux qu’il leur est interdit de posséder des devises cryptographiques et qu’ils Bitcoin Machine doivent se défaire de leurs avoirs.

Un document, publié sur le site web du ministère et daté du 16 décembre 2020, indique que la directive vise à prévenir la corruption. La nouvelle a été rapportée pour la première fois par le service de cryptographie russe Forklog.

La lettre indique que les fonctionnaires russes aux niveaux fédéral et local, y compris les membres du conseil d’administration de la Banque de Russie et les présidents des entreprises publiques, ainsi que leurs conjoints et leurs enfants mineurs, ne sont pas autorisés à posséder des cryptocurrences et tout autre actif numérique émis à l’extérieur du pays.

La lettre fait référence à la loi sur les biens numériques qui est entrée en vigueur en janvier dernier. Cette loi comprend un certain nombre d’amendements à d’autres lois russes, dont celle qui interdit aux fonctionnaires du gouvernement d’ouvrir des comptes dans des banques étrangères et d’acheter des instruments financiers de pays étrangers. Désormais, cette liste comprend également „les actifs numériques émis conformément à la loi étrangère et les cryptocurrences“.

Les fonctionnaires du gouvernement doivent désormais se défaire de tout actif numérique d’ici le 1er avril 2021.

Les règles de divulgation ne sont cependant pas encore très strictes. Les fonctionnaires ne sont pas obligés de déclarer la possession de biens numériques, ainsi que d’autres types de biens, dans leurs déclarations de lutte contre la corruption pour l’année 2020, car c’est la première année où la nouvelle loi est entrée en vigueur.

Il n’est pas clair combien de fonctionnaires russes pourraient posséder des monnaies cryptographiques, car aucun rapport public n’a été publié à ce sujet.

In Portugal, Telexfree case ends without guilt: „victims knew it was a scam

15. Januar 2021

The decision is linked only to the jurisdiction of Portugal and therefore has no bearing on the situation of the company and the accused here in Brazil

 

 

Telexfree was one of the largest pyramids in Brazil, causing an estimated loss in the billions of customers of about 2 million. The financial pyramid has also operated in other countries, including Portugal.

 

After 7 years of investigations, the Portuguese courts decided that there were no culprits in the Telexfree case, as the victims were aware of the nature of the scheme.

 

According to the Dnotícias website, the decision was taken by the Lisbon Department of Investigation and Penal Action (DIAP). The entity decided to close the investigation concerning Telexfree, claiming that, according to the investigations, it was determined that the plaintiffs (victims of the scam) were not deceived because they knew they were engaging in an illegal activity and with a high probability of losing money.

 

 

The decision is linked only to the jurisdiction of Portugal and therefore has no bearing on the situation of the company and the defendants here in Brazil, since the investigation and proceedings against Telexfree on national territory are still pending.

 

This is not the only time that justice determines that the victims of such a coup are not exactly victims.

 

In January 2020, the courts ruled that people should be ashamed to say that they fell for the tale of the Unick Forex vicar.

 

At the time, the judge said customers should be wary of the Unick scheme, and even claimed that the lawsuit against the company would force the state to legalize the illegal offer of the company accused of pyramid.

 

Telexfree still ’not guilty‘ in Brazil

 

Carlos Wanzeler, creator of TelexFree

Carlos Wanzeler, the creator of Telexfree is awaiting trial. A few months ago the Second Class of the Supreme Court decided to extradite Wanzeler to the USA, where he is also being prosecuted for the Ponzi scheme.

 

Wanzeler even lost his Brazilian citizenship in order to make extradition to the US possible.

 

In the USA, one of Wanzeler’s associates has already been sentenced to 6 years in prison, which would probably be the same sentence as the creator of Telexfree.

 

The problem is that shortly after, Minister Marco Aurélio suspended the extradition of the accused, making the trial take longer.

Crypto speculation at its peak: $ 379 billion – A new record broken for exchanges!

6. Januar 2021

Compulsive crypto-trading ? – The year 2021 begins with the best omen for the cryptosphere, a real season of broken records. After Bitcoin’s new all-time high against the dollar, then its capitalization record even exceeding Visa , the entire crypto market is on fire.

The speculative madness of late 2017, of ancient history?

The cryptocurrency industry has been in full swing since the price of Crypto Bull literally exploded from its old high of $ 20,000. Eh yes ! The trading volumes crypto have never been as high as today.

According to crypto-media The Block , the top 20 exchanges saw no less than $ 379 billion in crypto-assets changed hands in the month of December 2020 alone.

The previous record , with 307 billion dollars in trading volumes, was thus largely exceeded . It had been reached twice, in December 2017 and January 2018, at the peak of the euphoria of the last bull market.

Trading volumes (in billions of dollars) of the main crypto exchanges

Crypto exchanges remain dominated by the Binance platform , which alone accounts for nearly 58% of the market share (or around $ 220 billion in December).

Another interesting fact that this graph tells us: January 2021 looks very promising . In fact, in just 5 days , trade volumes have already risen to 108.8 billion dollars .

Will this first month of the year already see a new record replacing the one that has just been achieved? Be careful not to get too attached to the records in the cryptosphere in 2021, because they may risk falling off the chain, domino style!

CleanSpark geht davon aus, dass die Bitcoin-Mining-Kosten zu den niedrigsten in den USA gehören werden

19. Dezember 2020

CleanSpark, ein Unternehmen für Technologielösungen, gab am 18. Dezember 2020 ein Update zur Übernahme des ATL-Rechenzentrums bekannt. Zuvor hatte das Unternehmen angekündigt, dass sich die Übernahme auf die Möglichkeit konzentriert, seine patentierte Microgrid-Software und -Steuerungen bei ATL Data zu positionieren Center. Ziel war es, die Stromkapazität, die Energieeinsparung und die Ausfallsicherheit zu erhöhen. CleanSpark geht davon aus, dass die Bereitstellung anderen Bergbauzentren den Wert von Microgrid-Lösungen unter Verwendung verteilter Energiequellen wie Solar, Energiespeicher und anderer erneuerbarer Energien in einer realen energieintensiven Anwendung verdeutlichen wird.

Erweiterung des Bitcoin-Mining-Betriebs

Durch den Einsatz von Microgrid-Technologien erwartet das Unternehmen eine Steigerung der Bitcoin-Produktion bei gleichzeitiger Senkung der Energiekosten. Dies wird das Unternehmen in eine erstklassige Position bringen, um die Gesamtrentabilität zu steigern. Seit der Ankündigung der Übernahme vor einer Woche hat CleanSpark über das ATL Data Center rund 10 Bitcoins verdient. Bis zum 17. Dezember 2020 hatte Bitcoin seinen ATH von 23.775 USD erreicht, was einer Steigerung von 18.279 USD am Tag des Abschlusses der Akquisition entspricht.

CleanSpark gab bekannt, dass 500 neue Bitcoin-Mining-Rigs bestellt wurden. Diese Anlagen werden am ATL-Standort in Atlanta, GA, eingesetzt. Die Bergbaugeräte werden voraussichtlich in der zweiten Januarwoche 2021 eintreffen. Das Unternehmen gab bekannt, dass es 38 weitere S19-ASICs installiert hatte. Die Maschinen werden dem über 3400 ASIC hinzugefügt, der bereits in Betrieb ist.

Führung

Laut Zachary Bradford, CEO von CleanSpark, waren sie mit der ersten Woche seit der Übernahme von ATL äußerst zufrieden. Während der Integration von Teams hat ATL seinen Bergbaubetrieb ohne Unterbrechung fortgesetzt. Bradford sagte, dass mit dem neuesten S19 jetzt über 200 PH / s Bergbaukapazität hatten. Er fügte hinzu,

„Wir konzentrieren uns auf den erfolgreichen Einsatz erneuerbarer Energiequellen im Bergbau digitaler Währungen. CleanSpark geht davon aus, dass die Gesamtkosten für die Gewinnung bei ATL bei der Implementierung seiner Lösungen zu den niedrigsten in den USA gehören werden.“

Der Vorstandsvorsitzende von CleanSpark, Matthew Schultz, äußerte sich ebenfalls zu diesem Thema. Er sagte, dass die 10 BTC, die sie seit der Akquisition abgebaut hatten, die Einnahmen um rund 200.000 US-Dollar erhöht hätten. Schultz sagte, dass ihre Verpflichtung gegenüber ATL darin bestehe, ihren Experten Autonomie zu geben. Außerdem würden sie die entscheidenden Ressourcen und Unterstützung bereitstellen, die zur Erweiterung der Anlage und zur Steigerung der Rentabilität erforderlich sind. Schultz fügte hinzu,

Kim Dotcom backs Bitcoin Cash and believes its price will reach $3,000 by 2021

Kim Dotcom sees BCH as „great for making payments“ compared to BTC „as a great asset for value storage“.

Internet entrepreneur and digital rights activist Kim Dotcom has been enthusiastically promoting Bitcoin Cash as a medium, but he’s still bullish about Bitcoin.

The Bitcoin rally „is just getting started,“ says Mati Greenspan

According to a tweet published today for its 711,700 followers, Dotcom predicted that the price of Bitcoin Revolution will rise 867% by 2021, reaching more than USD 3,0000. It also said it would support BCH in its chain of „K.im“ peer-to-peer content monetization blocks.

Bitcoin > great as a valuable storage asset
Bitcoin Cash > great for making payments

Bitcoin Cash costs USD 310 today.
I expect a price of USD 3000 or more next year.

Why?

More and more vendors are accepting crypto currencies. Sellers want low commissions and fast transactions.

I’m a bullish trader with BCH.

I will give this a retuit in one year.
Maybe sooner.

Dotcom has been a vocal advocate of Bitcoin (BTC) as a store of value for some time, but seems to be suggesting that BCH is better for trading. In response Bitcoin’s influencer, Tone Vays, said that the number of vendors accepting BCH is „steadily increasing“ and that the adoption of cryptomoney among average Internet users is likely to increase as well.

DeVere’s CEO says that the Bitcoin price will increase by 50 percent and „possibly double“ by 2021

„The winners of the crypto coin race will be decided by the vendors and users,“ said Dotcom.

„What do the vendors and users want? Low commissions, fast transactions, high security and ease of use. Vendors and users will not hear or worry about tribal hysteria in the crypto universe.

An on-chain analyst says Bitcoin hodlers are only getting stronger

The entrepreneur’s comments came when BCH’s proponent, Roger Ver, reported that the token was currently being marketed „for about USD 6,000 each“ within Grayscale Investments‘ Bitcoin Cash trust, as opposed to BTC being sold for USD 30,000 in the company’s Bitcoin trust. The company has approximately USD 15.3 billion in crypto assets under management today. However, less than 0.5% of the total (USD 71.2 million) is in the Bitcoin Cash trust.

Tax collector gets a kick: Bitcoin Cash Node emerges as winner of the hard bifurcation

The price of Bitcoin Cash is USD 309.98 at the time of publication of this article, having gone up 19.5% in the last week.

Dance producer Guy J sells royalty rights token

18. Dezember 2020

Dance producer Guy J sells royalty rights token for 40 ETH

A progressive house producer from Malta has sold an NFT that grants the owner 50 percent in streaming revenue from a track.

Crypto music streaming platform Rocki has sold its first „royalty rights NFT“. The token grants its owner a 50 percent share of all royalties generated by streams of a particular track on the site.

The token belongs to the track „Cotton Eyes“, which was Bitcoin Billionaire released exclusively on Rocki by progressive house producer Guy J from Malta.

The ERC-721 token for the right to the royalties was auctioned together with an ERC-1155 token for the „listening right“, allowing the winner to stream the song for free.

The tokens were sold on the decentralised auction protocol for 40 Ether

That is currently worth US$25,600. ETH recently hit a new high for 2020. Guy J said he was intrigued by the concept:

„I’ve always been interested in new music technologies and services that offer artists new revenue streams and improve fan engagement.“

CEO and co-founder of Rocki Bjorn Niclas said the royalty tokens would open up new revenue streams for artists and encourage unique engagement with fans:

„Regardless of the initial size of their audience, artists can capitalise on their current fans with Music NFTs.“

Since its official launch last month, more than 30,000 tracks have been uploaded to the Rocki platform by „several thousand“ independent artists. However, the platform is yet to go into public beta. Rocki claims that the feature will be launched „soon“.

The dance music industry is increasingly experimenting with non-fungible tokens. Electronic artist deadmau5 launched two tokens last week.

On 16 December, deadmau5 launched collectible tokens on the WAX Blockchain. In the process, packs of 10 NFTs were sold for US$9.99 and packs of 30 tokens were sold for US$28.40. A day earlier, a 30-second audio-reactive artwork by reality artist Sutu accompanied by a sound loop from deadmau5’s track called SATRN was released on the SuperRare NFT marketplace.

Regierung von Quebec blockiert Zugang zu nicht regulierten Glücksspiel-Websites

16. Dezember 2020

Der Gesetzgeber von Quebec prüft derzeit eine Gesetzesvorlage, mit der der Zugang der Einwohner zu nicht autorisierten Glücksspiel-Websites eingeschränkt werden soll . Der sogenannte Bill 74 hat schnell viele Gegner gewonnen, die ihre Besorgnis darüber zum Ausdruck brachten, dass Quebecer keinen offenen, kostenlosen Internetzugang hier mehr zur Verfügung haben werden.

Gemäß den Bestimmungen des Gesetzentwurfs erhalten Einwohner von Quebec nur Zugang zu Websites, die von der Regierung genehmigt wurden

Der Finanzminister von Quebec äußerte sich zu der Angelegenheit und sagte, dass die Gesetzesvorlage die Bewohner schützen soll, da die illegalen Glücksspielseiten sie unnötigen Risiken aussetzen und unehrliche Glücksspielpraktiken fördern.

Die Gegner von Bill 74 haben es nicht versäumt, daran zu erinnern, dass Quebec die erste kanadische Provinz sein wird, die solche beispiellosen Internet-Zensurbestimmungen auferlegt, wenn das Gesetz verabschiedet wird . Darüber hinaus soll Bill 74 mit dem etablierten Telekommunikationsgesetz sowie der Meinungsfreiheit konfrontiert sein, die Kanada seit jeher unterstützt. Von Internetunternehmen sowie Gruppen, die die Bürgerrechte verteidigen, wird erwartet, dass sie einen Rechtsstreit beginnen .

Nach Angaben der Regierung sind Online-Glücksspielseiten der Hauptgrund, warum Loto-Quebec schwache Einnahmen meldet. Das Blockieren illegaler Anbieter würde junge Menschen daran hindern, auf Glücksspielseiten zuzugreifen, die keine sichere Spielumgebung gewährleisten. Gleichzeitig würde sich die Sperrung nicht autorisierter Betreiber positiv auf die Einnahmen von Loto-Quebec auswirken.

Personen mit Kenntnis der Angelegenheit sagen, dass die Regierung von Quebec mehrere Alternativen zur Sperrung der Websites hat. Die Behörden können die am häufigsten verwendeten Zahlungsmethoden auffordern, die Verarbeitung von Transaktionen zu und von nicht autorisierten Glücksspiel-Websites einzustellen. Sie können auch ausländische Betreiber auffordern, ihre Dienste vom Markt in Quebec zurückzuziehen, obwohl die Mehrheit der Menschen es für unrealistisch hält, dass die Regierung von Quebec es schaffen würde, illegale Betreiber zum freiwilligen Austritt aus dem Markt zu bewegen.

Sobald jedoch die nicht regulierten Websites blockiert sind, wird erwartet, dass Loto-Quebec den Bewohnern regulierte, ehrliche und sichere Glücksspieloptionen bietet

Laut Vertretern der Internetprovider würde die Einhaltung der neuen Vorschriften bei der Verabschiedung des Gesetzes viel Geld kosten. Darüber hinaus sagen Gesetzesgegner, dass Kanada stolz darauf ist, ein demokratisches Land zu sein, und sie wollen nicht, dass seine Gesetze denen anderer Länder ähneln, in denen die Regierung feststellt, zu welchen Informationen die Bewohner Zugang haben. Sie befürchten auch, dass Quebec, wenn es Bill 74 verabschiedet, andere Provinzen ermutigen wird , den Zugang der Einwohner zu Glücksspiel-Websites einzuschränken .

Michael Saylor wijst Rebukes van MicroStrategy af Draaien in Bitcoin ETF

13. Dezember 2020

Inhoud

Op 11 december kondigde de beursgenoteerde bedrijfssoftwaregigant MicroStrategy aan dat het een verbluffende $650 miljoen

had opgehaald om toe te wijzen in Bitcoin, in plaats van de verwachte $400 miljoen (het doel werd later verhoogd tot $550 miljoen).

Nu lijkt de CEO Michael Saylor vragen te krijgen, met de vraag of zijn bedrijf verandert in een Bitcoin Evolution of een beursgenoteerd BTC-fonds lanceert, ontslaat hij deze gesprekken.

MicroStrategy is geen ETF/ETP en geen IC, hier is waarom

De twee recente tweets die Michael Saylor heeft geplaatst, beginnen met de zinsnede dat MicroStrategy geen investeringsmaatschappij is, noch een beursgenoteerd fonds (ETF) of een beursgenoteerd product (ETP) op basis van Bitcoin.

De eerste spottende vraag als deze kwam van een CNBC-host tijdens een van Saylor’s recente online interviews, toen ze vroeg of het bedrijf een Bitcoin hedgefonds aan het worden is.

Nu is Saylor naar Twitter gegaan om het verschil uit te leggen tussen de strategie van zijn bedrijf om geld te besparen door devaluatie en om een ETF/ETP te zijn.

Hij herinnerde de gemeenschap aan de Investment Co. Act en welke entiteiten volgens hem als investeringsmaatschappijen (IC) kunnen worden beschouwd. Een van de verklaringen van Saylor was dat Bitcoin geen effect is en dat een IC 40 procent of meer van zijn activa in effecten bezit heeft.

Hetzelfde geldt voor ETF’s en ETP’s, tweeted Saylor.

„MicroStrategy is geen ETF/ETP. ETF’s en ETP’s bestaan om te beleggen in aandelen, obligaties of grondstoffen – het zijn beleggingsmaatschappijen per ’40 Act. Net als Apple & Microsoft is MicroStrategy een werkmaatschappij die op een beurs wordt verhandeld. We houden BTC toevallig in onze thesauriereserves.

Saylor wordt door de critici geslagen…

Sommigen op Twitter begonnen Michael Saylor te slaan en zeiden dat als Bitcoin sterk begint af te nemen, hij als CEO door de aandeelhouders zal worden aangeklaagd.

Twitter gebruiker Brandon J. Dorsey schreef:

„Als dit [Bitcoin] naar het zuiden gaat, word je persoonlijk aangeklaagd door de aandeelhouders. Uw 15% WACC-uitleg is niet geldig. Als je niet genoeg projecten hebt die je hurdle rate dekken, word je verondersteld het overtollige geld terug te geven aan de aandeelhouders. Dit is gewoon een mislukking van corporate governance.

De cryptogemeenschap lijkt echter over het algemeen verbaasd over het vertrouwen van Saylor in Bitcoin en steunt hem.

MicroStrategy bezit nu 40.824 BTC

Het bedrijf onder leiding van Saylor bezit nu 40.824 Bitcoin. Het werd overgenomen met een cumulatieve $425.000.000 in verschillende aankopen – op 8 augustus en 15 september.

Inmiddels is dit bedrag van BTC een duizelingwekkende $749.691.936 waard en is het bijna verdubbeld.